Die SAZKA-Gruppe ist eines der größten Wettspielunternehmen in Europa. Der Schwerpunkt unseres Unternehmens sind Lotterie und Sportwetten. Im Jahre 2016 platzierten Verbraucher über 15 Milliarden Euro auf Wetten bei unseren Unternehmen in Österreich, Tschechien, Griechenland und Italien.

Unser Ziel ist es Innovationen in die Lotto- und Wettspielbranche zu bringen und in Zukunft zu expandieren und das immer unter Einhaltung der Grundsätze des verantwortungsvollen Glücksspiels.

Die Highlights

  • 90 + Millionen
    betreuter Kunden
  • 51 + Tausend
    Verkaufsstellen
  • 6 + Tausend
    bei Unternehmen der SAZKA-Gruppe beschäftigte Mitarbeiter
  • 15 + Milliarden
    Wetteinsätze in 2016
  • 5
    Länder mit Unternehmens- präsenz

Unsere Werte

Die Strategie der SAZKA-Gruppe

Die SAZKA-Gruppe ist bestrebt, ihren Kunden Unterhaltungswert zu bieten, aber eben auch Gelegenheiten, die ihr ganzes Leben verändern könnten – doch stets auf verantwortungsvolle, professionelle und wirtschaftliche Art und Weise, und mit einem positiven Einfluss auf die Gesellschaften in denen wir agieren.

Unsere zentralen Werte und Glaubensgrundsätze:

  • Der Kunde steht im Mittelpunkt

    Der Kunde steht im Mittelpunkt

    Unser Geschäft ist die breite Massenunterhaltung und unsere Kunden stehen bei allen unserer Aktivitäten im Vordergrund. Vertrauen und Integrität stärken die Beziehung zu unseren Kunden.

  • Innovation

    Innovation

    Wir wollen die Erwartungen unserer Kunden übertreffen und darum investieren wir kontinuierlich Arbeit und Ressourcen in die Entwicklung, Erprobung und Umsetzung von neuen Konzepten in allen unseren Geschäftsbereichen.

  • Unternehme-
    rischer Geist

    Unternehmerischer Geist

    In unseren Unternehmen herrscht eine unternehmerische Kultur, die wir für den langfristigen Erfolg für unabdingbar halten. Wir sind überzeugt, dass verantwortungsvolle, motivierte, ergebnisorientierte Teamplayer der Schlüssel zu unserem Erfolg sind.

  • Überragende Leistung

    Überragende Leistung

    In unserem Streben nach Überragender Leistung und Wertschöpfung konzentrieren wir uns auf die kontinuierliche Optimierung und eine effiziente Ausführung unserer überragenden Leistungen.

  • Verantwor-
    tung

    Verantwortung

    Unser langfristiger strategischer Ansatz im gewerblichen Glücksspiel umfasst das Bekenntnis eine positive Rolle in den gesellschaftlichen Gruppierungen und den Gesamtgesellschaften zu spielen, in denen wir agieren. Alle Unternehmen der SAZKA-Gruppe sind Mitglieder des Weltlottoverbands und des Europäischen Lottoverbands und halten dessen Verhaltenskodex ein.

    Unternehmensbeteiligungen

    Die SAZKA-Gruppe ist alleiniger Eigentümer der tschechischen Lotteriegesellschaft SAZKA und hält wesentliche Beteiligungen an der griechischen Lotteriegesellschaft OPAP, an LOTTOITALIA, den Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien.


    • SAZKA-Gruppe


    • SAZKA


    • OPAP


    • LOTTOITALIA


    • Casinos Austria


    • Austrian Lotteries

    Vorstand

    • Karel
      Komárek

      Karel
      Komárek

      Vorstandsvorsitzender

      Karel Komárek ist einer der erfolgreichsten Unternehmer in der Tschechischen Republik und in Mittel- und Osteuropa. Er ist Gründer der KKCG, einer Investmentgruppe in Mitteleuropa mit einer der höchsten Wachstumsraten, die sich unter seiner Führung bereits seit 20 Jahren einer dynamischen Entwicklung erfreut. Heute verwaltet die KKCG verschiedenste Unternehmen mit einem Gesamtvermögenswert von über 2 Milliarden Euro. KKCG und ihre Portfoliogesellschaften beschäftigen mehr als 3.000 Menschen in zehn Ländern weltweit.

      Die Anlagestrategie von KKCG konzentriert sich auf vier Branchen: Unterhaltung & Glücksspiel, Intelligente Technologien, Öl & Gas, Industrieunternehmen, Kapitalanlagen und Immobilien.

      2012 entschloss sich Karel Komárek zum Erwerb von SAZKA, der größten Lotteriegesellschaft Tschechiens. 2014 und 2015 war SAZKA die am schnellsten expandierende Lottogesellschaft der Welt. 2016 wurde SAZKA in die SAZKA-Gruppe eingebunden.

      2012 erwarben Karel Komáreks KKCG-Gruppe und deren Partner (Jiří Šmejcs EMMA Capital) Anteile an der griechischen nationalen Lottogesellschaft OPAP und übernahmen das Management. Diese Zusammenarbeit bewegte Karel Komárek und Jiří Šmejc schließlich dazu, eine gemeinsame Glücksspiel-Holding zu schaffen: die SAZKA-Gruppe, an der die KKCG-Gruppe einen 75%igen Anteil hat.

      Dank der Zusammenarbeit zwischen der KKCG-Gruppe und der EMMA-Gruppe und einer aktiven Übernahmestrategie konnte die SAZKA-Gruppe Beteiligungen an Glücksspielgesellschaften in Österreich (Casinos Austria) und Italien (LOTTOITALIA) erwerben.

      Neben seinen Aufgaben bei der KKCG engagiert sich Karel Komárek aktiv für das Gemeinwesen. Seine unermüdlichen Bemühungen in diesem Bereich schlagen sich in der unternehmerischen Praxis aller Holdinggesellschaften von KKCG nieder, so z.B. in der effizienten und umweltfreundlichen Nutzung natürlicher Ressourcen, sowie dank Karel Komáreks aktiver Unterstützung und seines persönlichen Engagements in einer Vielfalt kultureller Veranstaltungen und sozialer Projekte.

      Hier können Sie Herrn Komáreks kompletten Lebenslauf herunterladen

    • Jiří
      Šmejc

      Jiří
      Šmejc

      Stellvertretender Vorstandsvorsitzender

      Bereits seit 15 Jahren steht Jiří Šmejc als einer der bekanntesten Unternehmer und Manager Mitteleuropas im Rampenlicht. Sein Name steht in enger Verbindung mit der schwungvollen Entwicklung der Home Credit-Gruppe – derzeit der größte Anbieter von Verbraucherkrediten weltweit, sowie mit der Gründung der EMMA-Gruppe, die sich in einem Zeitraum von wenigen Jahren einen Namen als führender Investor im europäischen Glücksspielmarkt gemacht hat.

      Bereits im ersten Jahr konnte die EMMA-Gruppe ein internationales Investoren-Konsortium auf die Beine stellen, das die Ausschreibung für die Privatisierung eines 33%igen Anteils am griechischen Glücksspielkonzern OPAP gewann. Jiří Šmejc leitet seitdem den strategischen Entscheidungsfindungsprozess während der grundlegenden Restrukturierung von OPAP. In diesem Prozess spielte die Kooperation mit Karel Komáreks KKCG-Gruppe – Eigentümer der nationalen tschechischen Lotteriegesellschaft Sazka - eine wichtige Rolle. Dies führte zu einer Vereinbarung eine gemeinsame Glücksspiel-Holding zu gründen, die SAZKA-Gruppe, an der die EMMA-Gruppe einen 25%ige Beteiligung hält.

      Neben seinen Aktivitäten bei der EMMA-Gruppe ist Jiří Šmejc außerdem in ganz erheblichem Maße in seiner eigenen Stiftung – Sirius – engagiert, die Kindern helfen möchte, die bisher nicht viel Glück im Leben hatten. Die Stiftung zielt eher auf einen Systemwandel ab, als nur Hilfestellung im Einzelfall zu leisten, und wird von Jiří Šmejc finanziert und als Vorstandsvorsitzender geleitet.

      Hier können Sie Herrn Šmejcs kompletten Lebenslauf herunterladen

    • Pavel
      Šaroch

      Pavel
      Šaroch

      Vorstandsmitglied

      Seit 1995 ist Pavel Šaroch auf die Bereiche Investment Banking und Betriebswirtschaft spezialisiert und war in Führungspositionen bei Wertpapierhändlern wie Ballmaier & Schultz CZ und Prague Securities tätig. Von 1999 bis 2001 war er Vorstandsmitglied von I.F.B., einem Beratungsunternehmen mit Fokus auf Management und Wirtschaft sowie auf der Geschäftsführung der Beteiligungsprojekte des Anteilseigners. 2001 wurde er zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden der ATLANTIK FT ernannt und wurde später Mitglied im Vorstand des Unternehmens.

      Pavel Šaroch ist Vorstandsmitglied bei der KKCG AG, der Muttergesellschaft der KKCG-Investmentgruppe, sowie bei den Holdinggesellschaften, die zum Konzern gehören. Er ist außerdem der Chief Investment Officer von KKCG a.s. Seit Dezember 2011 ist er Vorstandsvorsitzender der größten tschechischen Lotteriegesellschaft SAZKA (ein Mitglied der KKCG-Gruppe).

      Seit 2013 ist er außerdem Vorstandsmitglied bei OPAP, der größten Lotteriegesellschaft in Griechenland und einer der größten Glücksspielgesellschaften in Europa. In seiner Rolle ist er aktiv an der Gestaltung einer neuen Geschäftsentwicklungsstrategie beteiligt. Diese umfasst nicht nur das Kerngeschäft Lotterie und Unterhaltung, sondern auch die künftige Markenerweiterung in andere Bereiche wie z.B. Telekommunikation oder private Finanzen

    • Pavel
      Horák

      Pavel
      Horák

      Vorstandsmitglied

      Pavel Horák sammelte seine ersten praktischen Erfahrungen in der Welt der Finanzen und des Managements bei Deloitte & Touche, wo er als Wirtschaftsprüfer tätig war. 2001 stieß er zum Fernsehsender TV Nova als Leiter des Finanzwesens. Während seiner Amtszeit entwickelte sich der Sender zum gewinnträchtigsten Privatsender in Mitteleuropa. 2006 verließ Pavel Horák TV Nova, um als CFO für die PPF-Gruppe tätig zu sein. Ab 2012 hatte er dieselbe Position in einer Schlüsselgesellschaft innerhalb des Portfolios von PPF inne - Home Credit.

      2014 wurde er Chief Investment Officer und Partner bei der EMMA-Gruppe. Unter seiner Leitung stieg EMMA in die Lotterie- und Glücksspielmärkte in Griechenland, der Tschechischen Republik, Österreich und Italien ein und wurde seitdem zu einem der bedeutendsten europäischen Lotteriebetreibern.

    Das Management

    • Robert
      Chvátal

      Chief Executive Officer

      Robert
      Chvátal

      Chief Executive Officer

      Robert Chvátal leitet als CEO die SAZKA-Gruppe und ihr internationales Team mit dem Ziel, einer der Key Player in der Lotto- und Glücksspielbranche zu werden, mit Schwerpunkt auf Innovationen und der Expansion des Unternehmens durch organisches Wachstum und durch Akquisitionen.

      Robert Chvátal ist fest davon überzeugt dass Teamwork, ein besonderes Augenmerk auf Innovation, und schnelles Handeln die entscheidenden Faktoren für den Erfolg in dieser Branche sind, die erheblich von Technologien und sich wandelnden Kundenerwartungen beeinflusst wird.

      Robert Chvátal spielte eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von SAZKA in der Tschechischen Republik zu einem der am schnellsten wachsenden Lotterieunternehmen in Europa zwischen 2013 und 2016.

      Robert Chvátal begann seine berufliche Laufbahn bei Procter & Gamble und Benckiser, bevor er 15 Jahre in der Mobilfunkindustrie für T-Mobile tätig war, zuerst als Leiter Marketing für T-Mobile Czech Republic und später als CEO von T-Mobile Slovakia und T-Mobile Austria.

      Er ist 1. Vizepräsident des Industrieverbands der Europäischen Lotteriegesellschaften.

    • Peter
      Stohr

      Chief Financial Officer

      Peter
      Stohr

      Chief Financial Officer

      Peter Stohr ist für sämtliche Funktionen des Finanzmanagements der SAZKA-Gruppe zuständig. Er ist außerdem Partner bei EMMA Capital (der 25%igen Anteilseignerin der SAZKA-Gruppe).

      Bevor er zu SAZKA Group und EMMA Capital kam, war Peter Stohr Leiter für Investment und M&A bei der PPF-Gruppe in Prag. Vor seinem Umzug nach Prag im Jahre 2010 war Peter Stohr Vice President bei Citi Private Equity in London und als federführendes Mitglied des Investmentteams für die Verwaltung eines weltweiten Private Equity- und Direktanlageportfolios im Wert von mehr als 10 Milliarden Dollar zuständig.

      Zuvor war Peter Stohr in unterschiedlichen Positionen tätig, unter anderem als Director im Geschäftsbereich Private Equity der Republic Financial Corporation in Denver, Colorado, als M&A-Analyst bei Salomon Smith Barney in New York und als Wirtschaftsprüfer bei Arthur Andersen. Er ist amtlich zugelassener Wirtschaftsprüfer (mit ruhender Tätigkeit).

    • Štěpán
      Dlouhý

      Chief Investment Officer

      Štěpán
      Dlouhý

      Chief Investment Officer

      Innerhalb der SAZKA-Gruppe ist Štěpán Dlouhý zuständig für die Akquisition, Umsetzung und Verwaltung von Investitionen in der Glücksspielbranche. Štěpán Dlouhý leitet die Bereiche M&A und strategische Geschäftsentwicklung bei der SAZKA-Gruppe; hierzu gehören u.a. auch die Übernahmen der Casinos Austria und der Österreichischen Lotterien sowie der italienischen Lottolizenz.

      Vor seinem Engagement bei der SAZKA-Gruppe war Štěpán Dlouhý Investment Director bei KKCG und dort zuständig für Investitionen in die Glücksspiel- und Telekommunikationsbranche. Štěpán Dlouhý kam von Chayton Capital, einer in London ansässigen Private Equity-Firma, zu KKCG. Vor seiner Zeit bei Chayton war Štěpán Dlouhý in den Bereichen Private Equity, M&A sowie betriebliche Performancesteigerung bei Aetheon Capital, Deloitte, Bank Gutmann und Creditanstalt Investment tätig.

    • Radim
      Haluza

      Online Gaming Director

      Radim
      Haluza

      Online Gaming Director / Leiter Online-Glücksspiel

      Radim Haluza ist für das Wachstum der Geschäftsbereiche Online-Glücksspiel und Mobile Gaming innerhalb der SAZKA-Gruppe verantwortlich, und zwar durch Innovationsförderung, einen kundenorientierten Ansatz und den Einsatz der besten verfügbaren Spieltechnologien.

      Radim Haluza war als Sonderberater für das tschechische Finanzministerium mit Zuständigkeit für den Bereich Sportwetten und Glücksspiel tätig. Während seiner Amtszeit im Finanzministerium war er einer der Architekten eines neuen Glücksspielgesetzes, das im Frühjahr 2016 vom tschechischen Parlament verabschiedet wurde.

      Bevor er zum Finanzministerium stieß, war Radim Haluza CEO und Vorsitzender der Fortuna Entertainment Group, der größten Gesellschaft für Sportwetten in Mittel- und Osteuropa, die an der Prager Börse und der Warschauer Börse notiert ist. Vor seiner Zeit bei Fortuna war Radim Haluza geschäftsführender Direktor der tschechischen Einzelhandelskette Žabka und kaufmännischer Direktor bei Penta Investments.

    • Radek
      Váňa

      Chief Legal Officer

      Radek
      Váňa

      Chief Legal Officer / Leiter der Rechtsabteilung

      Radek Váňa ist Leiter der Rechtsabteilung der SAZKA-Gruppe, und als solcher verantwortlich für gesellschaftsrechtliche Fragen, die juristische Begleitung von Transaktionen, regulatorische Fragen und Compliance.

      Er war zuvor als Senior-Rechtsanwalt bei Allen & Overy, einer der internationalen Rechtsanwaltskanzleien des sog. Magic Circle, tätig, sowie zuletzt internationaler Rechtsbeistand von KAZ Minerals, einem führenden, an der Londoner Börse notierten Bergbauunternehmen (vormals Kazakhmys, ein im FTSE 100-Aktienindex gelistetes Unternehmen).

      Zu den Stationen von Radek Váňas Karriere gehören London, Kasachstan, Prag, Amsterdam und Tbilisi (Georgien). Seine Berufserfahrung umfasst zahlreiche namhafte internationale Projekte in Europa und Asien, darunter diverse M&A- und Privatisierungstransaktionen, Private Equity-Beteiligungen, Börsengänge und Projektfinanzierungen.

      Soziale Verantwortung

      Wir sind in allen Märkten, in denen wir unternehmerisch tätig sind, auch als wichtige Mäzene für wohltätige Belange tätig.

      CSR-Aktivitäten der SAZKA-Gruppe

      Die Corporate Social Responsibility Strategie der SAZKA-Gruppe ist eng mit den Märkten verknüpft, in denen wir präsent sind. Wir wollen auf lokaler Ebene und in den Gesellschaften in denen wir geschäftlich agieren, einen Beitrag leisten. Verantwortung ist einer der wichtigsten Merkmale, die zeigen wie sich unsere Lotterie- und Glücksspielaktivitäten von anderen Arten des Wettbewerbs besonders den illegalen unterscheiden.

      In unserem täglichen Geschäft bekennen wir uns klar zu den Prinzipien des verantwortungsvollen Spielens und stellen Unternehmensverantwortung ins Zentrum unserer Aktivitäten.

      • SAZKA
        CSR

        SAZKA

        In Tschechischen Republik ist SAZKA seit vielen Jahren der Hauptpartner der Tschechischen Olympischen Stiftung, einer Organisation, die junge Athleten im Alter von 6–18 Jahren betreut und fördert. SAZKA betrachtet es als Aufgabe, landesweit breite Schichten für die Unterstützung sportlicher und sportbezogener Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen zu gewinnen. Ziel ist es, der jungen Generation von heute eine bessere Lebensweise zu vermitteln und die traditionellen olympischen Werten zu fördern. Der “Olympische Multiathlon“ ist ein Schlüsselprojekt des Tschechischen Olympischen Komitees, das im Rahmen einer langfristigen Kampagne zur Förderung des Breitensports und einer gesunden Lebensweise – "Tschechien treibt Sport" – umgesetzt wird. Das Hauptziel der Kampagne ist es so viele Grundschulkinder wie möglich während des Schulsports in acht Sportdisziplinen einzubinden, und sie dazu anregen, in ihrer Freizeit körperlichen Aktivitäten ihrer Wahl nachzugehen.

      • OPAP
        CSR

        OPAP

        OPAP möchte der kommenden Generation eine bessere Zukunft bieten. Gerade jetzt, da die sozialen Bedürfnisse in Griechenland dringender sind denn je, entwickelt die OPAP ihre Geschäftstätigkeit weiter, getreu ihrer Selbstverpflichtung zu verantwortlichem Wachstum und sozialer Unterstützung. Ein wichtiger Faktor ihres Geschäfts und ein integraler Bestandteil der Firmenphilosophie sich aktiv auf Initiativen zu konzentrieren, mit denen die Lebensbedingungen der Griechen verbessert werden und ein Beitrag zum Gemeinwohl geleistet wird.

        Was bedeutet dies konkret? OPAP hat sich zum zentralen Ziel gesetzt, der Jugend des Landes neue Hoffnung zu geben. Um die Gesellschaft zu unterstützen hat sie ihre Strategie auf drei Säulen aufgebaut: Gesundheitsförderung, den Wert des Sports und sportliche Werte propagieren, und die Förderung der Beschäftigung von jungen Leuten.

        Nicht zuletzt zeigt sich OPAP auch im eigenen Kerngeschäft verantwortlich, indem die Gesellschaft eine integrierte Strategie für verantwortliches Glückspiel verfolgt, um ihre Kunden und Minderjährige und gefährdete Randgruppen zu schützen.

      • Casinos Austria
        CSR

        Casinos Austria

        Die gesetzten Erwartungen der Öffentlichkeit in die Casinos Austria und die Österreichische Lotterien-Gruppe sind vielfältig und stellen eine Herausforderung dar. Das Unternehmensziel verortet die Gesellschaft in einem sozial und wirtschaftlich wichtigen, aber eben auch besonders sensiblen Sektor. Deshalb hat das Unternehmen die sich hieraus ergebende Verantwortung auch stets ernst genommen. "Verantwortliches Glücksspiel" ist nicht nur ein Slogan – es ist die Richtschnur für sämtliche unternehmerischen Aktivitäten von Casinos Austria.

        Nicht nur in Österreich sondern weltweit hat sich Casinos Austria als Branchenführer profiliert, wenn es um die Umsetzung und Entwicklung von Methoden in folgenden Bereichen geht: Spielerschutz, Geldwäschebekämpfung, Datenschutz und Schutz der Privatsphäre, Korruptionsbekämpfung und Corporate Social Responsibility. Durch umfassende Sponsoringaktivitäten und eine Partnerschaft mit zahlreichen Organisationen unterstützt die Casinos Austria finanziell sportliche Initiativen sowie soziale Projekte und ist einer der wichtigsten Gönner von Kunst und Kultur in Österreich.

      • Austrian Lotterien
        CSR

        Österreichische Lotterien

        Die Österreichischen Lotterien unterstützen zahlreiche Projekte und Initiativen in den Bereichen humanitäre Hilfe, Gesundheitswesen, Kunst, Kultur, Sport, Natur und Umwelt, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung.

        Mit ihren "Lotterien-Tage", die 2010 zum ersten Mal stattgefunden haben, haben die Österreichischen Lotterien Aktionstage ins Leben gerufen, an denen Kunden gegen Vorlage eines beliebigen Produkts der Österreichischen Lotterien. freien Eintritt in die teilnehmenden Museen und Galerien haben.

        Die Anteilseigner

        • KKCG

          • KKCG

            KKCG ist eine internationale Investmentgruppe, die 1996 von Karel Komárek gegründet wurde. KKCG verwaltet derzeit ein Vermögen von mehr als 4.8 Milliarden Euro und beschäftigt mehr als 3.000 Menschen. Der Schwerpunkt von KKCGs langfristiger Strategie liegt auf der Erschließung und Förderung von Öl- und Gasvorkommen, Unterhaltung und Glücksspiel, Tourismus, Biotechnologien und Intelligente Technologien. KKCG hält Beteiligungen an mehr als 25 Unternehmen, darunter die MND-Gruppe, die SAZKA-Gruppe, VÍTKOVICE, die FISCHER Reisen-Gruppe, um nur einige zu nennen. KKCG ist weltweit in 10 Ländern unternehmerisch tätig, darunter Deutschland, Georgien, Griechenland, Großbritannien, Italien, Österreich, Russland, die Tschechische Republik und die Vereinigten Staaten.

            Wenn Sie mehr über KKCG erfahren möchten, besuchen Sie bitte die Website www.kkcg.com

        • EMMA Capital

          • EMMA Capital

            EMMA Capital ist eine Investmentgruppe, die 2012 auf Initiative ihres Mehrheitseigners Jiří Šmejc gegründet wurde. EMMA Capital hat sich auf strategische Beteiligungen spezialisiert, insbesondere im Einzelhandel und involviert sich gewöhnlich aktiv im Management der Beteiligungsunternehmen. EMMA Capital ist gegenwärtig in Griechenland, Italien, Österreich, Rumänien, der Slowakei und der Tschechischen Republik tätig. Darüber hinaus hält EMMA Capital einen 11,4%igen Anteil an der Home Credit-Gruppe, einem der größten Anbieter von Verbraucherkrediten weltweit.

            Wenn Sie mehr über EMMA Capital erfahren möchten, besuchen Sie bitte die Website www.emmacapital.cz

        Die Anteilseigner der SAZKA-Gruppe haben sich zum Ziel gesetzt den größten Lotterie- und Glücksspielbetreiber Europas aufzubauen. Die Strategie der SAZKA-Gruppe ist das Wachstum der bestehenden Beteiligungen zu fördern und auf organische Weise und durch Unternehmensübernahmen weiter in andere Teile der Welt zu expandieren, sowohl in Europa als auch in Übersee. Die SAZKA-Gruppe verfolgt unternehmerische Chancen in den Bereichen Lotto, Sportwetten und Online-Glücksspiel in Europa und hat auch eine Geschäftsentwicklungseinheit in Asien gegründet.

          Medien & Kontakte

           

          Radek Němeček

          IR & PR Manager

          +420 727 982 885

          Für Österreich - Michael Höfler

          Pantarhei Unternehmensberatung

          +43 1 886 563 5202

          Mögliche Beteiligungen

          Büros

          Prag

          SAZKA Group

          Vinohradská 1511/230

          Prag 10

          100 00

          Tschechien

          tel. +420 225 010 612

          e-mail.

          USt-IdNr. CZ24287814

          London

          SAZKA Group

          One Connaught Place

          London W2 2ET

          Großbritannien

          tel. +44 203 003 2921

          e-mail.

          SAZKA-Gruppe

          Die SAZKA-Gruppe ist der größte Anbieter von Lotterien in Kontinentaleuropa, in denen Lotterien privatwirtschaftlich betrieben werden.

          Über die SAZKA-Gruppe

          Die SAZKA-Gruppe wurde 2016 gegründet und ist der größte Betreiber von Lotterien in Europa mit einer starken Präsenz in den wichtigsten kontinentaleuropäischen Ländern, in denen Lotterien privatwirtschaftlich gehalten bzw. betrieben werden.

          Die SAZKA-Gruppe ist Alleinaktionärin der größten Lotteriegesellschaften der Tschechischen Republik SAZKA a.s., hält eine 32,5%ige Beteiligung an der italienischen LOTTOITALIA, die die Betreiberlizenz für die nationale italienische Lotterie „Lotto“ besitzt und ist der größte Investor des EMMA Delta-Fonds, der eine 33%ige Kontrollbeteiligung an der griechischen Lotterie- und Sportwettgesellschaft OPAP hält. Die SAZKA-Gruppe hat sich außerdem auf den Erwerb einer Beteiligung von ca. 34% an den Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien geeinigt (vorbehaltlich einer noch ausstehenden Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden).

          Unsere Beteiligungen

          • SAZKA

            SAZKA ist die größte Lotterie- und Wettspielgesellschaft in der Tschechischen Republik, mit einem 95%igen Anteil am Zahlenlotteriemarkt. SAZKA wurde 1956 gegründet und ist eine der bekanntesten Marken in der Tschechischen Republik.

          • OPAP

            OPAP wurde 1958 gegründet und ist der nationale griechische Glücksspielchampion und eine der größten Glücksspielgesellschaften der Welt. OPAP wurde 1999 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

          • LOTTOITALIA

            Im Jahr 2016 erwarb die SAZKA-Gruppe einen 32,5%igen Anteil an LOTTOITALIA. Die Lottolizenz gestattet dem Betreiber zwei landesweite Lotterien „Lotto“ und „10e Lotto“ exklusiv zu betreiben.

          • Casinos Austria

            Casinos Austria ist ein 1967 gegründeter internationaler Glücksspielkonzern mit primärem Schwerpunkt auf dem österreichischen Markt.

          • Österreichische Lotterien

            Die Österreichischen Lotterien sind zu einem international renommierten Glücksspielunternehmen herangewachsen, das heute Umsatzerlöse von ca. 3 Milliarden Euro pro Jahr erwirtschaftet.

          SAZKA

          SAZKA is the largest lottery and gaming company in the Czech Republic, with a 95% market share in lotteries. The company operates an extensive network of more than 7,250 points of sale with online terminals providing both lottery and non-lottery services. Having been founded already in 1956, the company has one of the most traditional and iconic brands in the market.

          Expansion

          In 2014 and 2015, SAZKA was the fastest growing lottery company in the world. This was a result of the successful launch of the Eurojackpot game, expansion of the scratch cards portfolio and rejuvenation of its traditional draw-based games.

          SAZKA also expanded its non-lottery product portfolio, operating a sports betting provider, providing financial transaction services and launching a virtual mobile operator – currently the 4th largest mobile services provider after the incumbent players.

          In 2011, KKCG became a SAZKA co-owner and in 2012 the company's sole owner. In 2016, SAZKA was integrated into SAZKA Group

          Finanzkennzahlen

          Company structure

          • SAZKA Group

          • SAZKA

          • OPAP

          • LOTTOITALIA

          • Casinos Austria

          • Austria Loteries

          SAZKA

          SAZKA ist die größte Lotterie- und Wettspielgesellschaft in der Tschechischen Republik, mit einem 95%igen Anteil am Zahlenlotteriemarkt. SAZKA wurde 1956 gegründet und ist eine der bekanntesten Marken in der Tschechischen Republik.

          Über SAZKA

          SAZKA ist das größte Lotto- und Glücksspielunternehmen in Tschechien, mit einem 95%igen Anteil am Zahlenlotteriemarkt. Die Gesellschaft betreibt ein weitläufiges Netz von mehr als 7.000 Verkaufsstellen mit Online-Terminals, in denen sowohl Lottodienste als auch andere Dienstleistungen angeboten werden. Die Gesellschaft wurde 1956 gegründet und ist eine der traditionsreichsten und bekanntesten Marken auf dem Markt.

          In den letzten Jahren wurde SAZKA durch die erfolgreiche Einführung des Eurojackpot, die Ausweitung ihres Portfolios an Rubbellosen und die Modernisierung ihrer traditionellen, auf Ziehungen beruhenden Spiele für ein jüngeres Publikum eine der am schnellsten wachsenden Lotteriegesellschaften weltweit.

          SAZKA hat ihre Produktpalette außerhalb des Lotteriesegments auf Sportwetten und Zahlungsdienstleistungen ausgeweitet.

          2011 wurde KKCG Anteilseigner und im Jahr 2012 alleiniger Eigentümer von SAZKA. 2016 wurde SAZKA in die SAZKA-Gruppe integriert.

          Weitere Informationen zu SAZKA finden Sie unter: sazka.cz

          Finanzkennzahlen

          FX rates

          Download der Unternehmensbroschüre

          Andere Unternehmensbeteiligungen

          • SAZKA

            SAZKA ist die größte Lotterie- und Wettspielgesellschaft in der Tschechischen Republik, mit einem 95%igen Anteil am Zahlenlotteriemarkt. SAZKA wurde 1956 gegründet und ist eine der bekanntesten Marken in der Tschechischen Republik.

          • OPAP

            OPAP wurde 1958 gegründet und ist der nationale griechische Glücksspielchampion und eine der größten Glücksspielgesellschaften der Welt. OPAP wurde 1999 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

          • LOTTOITALIA

            Im Jahr 2016 erwarb die SAZKA-Gruppe einen 32,5%igen Anteil an LOTTOITALIA. Die Lottolizenz gestattet dem Betreiber zwei landesweite Lotterien „Lotto“ und „10e Lotto“ exklusiv zu betreiben.

          • Casinos Austria

            Casinos Austria ist ein 1967 gegründeter internationaler Glücksspielkonzern mit primärem Schwerpunkt auf dem österreichischen Markt.

          • Österreichische Lotterien

            Die Österreichischen Lotterien sind zu einem international renommierten Glücksspielunternehmen herangewachsen, das heute Umsatzerlöse von ca. 3 Milliarden Euro pro Jahr erwirtschaftet.

          OPAP

          OPAP ist der nationale griechische Glücksspielchampion und eine der größten Glücksspielgesellschaften der Welt. OPAP wurde 1958 gegründet und ist seit 2001 an der Athener Börse gelistet.

          Über OPAP

          OPAP ist der nationale Glücksspielchampion in Griechenland und eine der größten Glücksspielgesellschaften der Welt. Das Produktportfolio der Gesellschaft ist hoch diversifiziert: die nationale Lotterie, Zahlenlotterie, Sportwetten, Rubbellose, Pferderennen. Die Glücksspielkonzession des Unternehmens ist bis 2030 gültig. Sie hält außerdem die einzige Betreiberlizenz für Video-Lottoterminals in Griechenland. Das Unternehmen verfügt über ein etabliertes, weitläufiges Einzelhandelsnetz mit über 4.500 Verkaufsstellen und ist somit das größte in Griechenland Neben dem griechischen Markt ist OPAP auf Zypern präsent.

          2013 EMMA Capital hat gemeinsam mit einer kleinen Gruppe ihrer Partner eine 33%ige Kontrollbeteiligung am Unternehmen übernommen. KKCG und EMMA Capital haben 2016 ihre Anteile an OPAP in die SAZKA-Gruppe integriert.

          Weitere Informationen zu OPAP finden Sie unter: opap.gr

          Finanzkennzahlen

          *PoS in Greece and Cyprus

          Download der Unternehmensbroschüre

          Andere Unternehmensbeteiligungen

          • SAZKA

            SAZKA ist die größte Lotterie- und Wettspielgesellschaft in der Tschechischen Republik, mit einem 95%igen Anteil am Zahlenlotteriemarkt. SAZKA wurde 1956 gegründet und ist eine der bekanntesten Marken in der Tschechischen Republik.

          • OPAP

            OPAP wurde 1958 gegründet und ist der nationale griechische Glücksspielchampion und eine der größten Glücksspielgesellschaften der Welt. OPAP wurde 1999 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

          • LOTTOITALIA

            Im Jahr 2016 erwarb die SAZKA-Gruppe einen 32,5%igen Anteil an LOTTOITALIA. Die Lottolizenz gestattet dem Betreiber zwei landesweite Lotterien „Lotto“ und „10e Lotto“ exklusiv zu betreiben.

          • Casinos Austria

            Casinos Austria ist ein 1967 gegründeter internationaler Glücksspielkonzern mit primärem Schwerpunkt auf dem österreichischen Markt.

          • Österreichische Lotterien

            Die Österreichischen Lotterien sind zu einem international renommierten Glücksspielunternehmen herangewachsen, das heute Umsatzerlöse von ca. 3 Milliarden Euro pro Jahr erwirtschaftet.

          LOTTOITALIA

          LOTTOITALIA besitzt die italienische Lottolizenz, eine der größten Lottolizenzen weltweit. LOTTOITALIA betreibt exklusiv zwei landesweite Lotterien „Lotto“ und „10e Lotto“.

          Über LOTTOITALIA

          Die Lottolizenz berechtigt LOTTOITALIA zur exklusiven Veranstaltung zweier landesweiter Glücksspiele: Lotto und 10e Lotto. Lotto ist ein geschichtsträchtiges Zahlenlotto mit Wurzeln, die bis ins 16. Jahrhundert zurückreichen, während 10e Lotto eine KENO-Variante ist, die 2009 eingeführt wurde. Beide Spiele werden an LOTTOITALIA’s 35.000 Verkaufsstellen in ganz Italien angeboten. Die Lottokonzession erzielte 2015 Einzelhandelsumsätze von 7,5 Milliarden Euro.

          2016 erwarb die SAZKA-Gruppe eine 32,5%ige Beteiligung an der LOTTOITALIA S.r.l., um ein Joint Venture mit Lottomatica S.p.A. (dem bisherigen italienischen Lotteriebetreiber) einzugehen und gewann die Ausschreibung für die italienische Lottolizenz. LOTTOITALIA erhielt die Lottolizenz für einen Zeitraum von neun Jahren und nahm den Betrieb unter der Lottolizenz am 30. November 2016 auf.

          Weitere Informationen zu LOTTOITALIA finden Sie unter: lottomaticaitalia.it

          Finanzkennzahlen

          *Seit 30 November 2016

          Andere Unternehmensbeteiligungen

          • SAZKA

            SAZKA ist die größte Lotterie- und Wettspielgesellschaft in der Tschechischen Republik, mit einem 95%igen Anteil am Zahlenlotteriemarkt. SAZKA wurde 1956 gegründet und ist eine der bekanntesten Marken in der Tschechischen Republik.

          • OPAP

            OPAP wurde 1958 gegründet und ist der nationale griechische Glücksspielchampion und eine der größten Glücksspielgesellschaften der Welt. OPAP wurde 1999 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

          • LOTTOITALIA

            Im Jahr 2016 erwarb die SAZKA-Gruppe einen 32,5%igen Anteil an LOTTOITALIA. Die Lottolizenz gestattet dem Betreiber zwei landesweite Lotterien „Lotto“ und „10e Lotto“ exklusiv zu betreiben.

          • Casinos Austria

            Casinos Austria ist ein 1967 gegründeter internationaler Glücksspielkonzern mit primärem Schwerpunkt auf dem österreichischen Markt.

          • Österreichische Lotterien

            Die Österreichischen Lotterien sind zu einem international renommierten Glücksspielunternehmen herangewachsen, das heute Umsatzerlöse von ca. 3 Milliarden Euro pro Jahr erwirtschaftet.

          Casinos Austria

          Casinos Austria ist ein 1967 gegründeter internationaler Glücksspielkonzern mit primärem Schwerpunkt auf dem österreichischen Markt.

          Über Casinos Austria

          Casinos Austria spielt im lizenzpflichtigen österreichischen Markt für Casinos, Online-Glücksspiel und Glücksspielautomaten eine dominierende Rolle und beherrscht über ihre 68%ige Beteiligung an den Österreichischen Lotterien die einzige österreichische Lotterie. Casinos Austria betreibt 12 Casinos in Österreich und international 26 über die Casinos Austria International.

          Im Rahmen einer Reihe von Transaktionen in den Jahren 2015 und 2016 verpflichtete sich die SAZKA-Gruppe, eine indirekte Beteiligung von 34,04% an Casinos Austria zu erwerben (derzeit noch vorbehaltlich der kartellamtlichen Freigabe).

          Weitere Informationen zu Casinos Austria finden Sie unter:casinos.at

          Finanzkennzahlen

          Download der Unternehmensbroschüre

          Andere Unternehmensbeteiligungen

          • SAZKA

            SAZKA ist die größte Lotterie- und Wettspielgesellschaft in der Tschechischen Republik, mit einem 95%igen Anteil am Zahlenlotteriemarkt. SAZKA wurde 1956 gegründet und ist eine der bekanntesten Marken in der Tschechischen Republik.

          • OPAP

            OPAP wurde 1958 gegründet und ist der nationale griechische Glücksspielchampion und eine der größten Glücksspielgesellschaften der Welt. OPAP wurde 1999 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

          • LOTTOITALIA

            Im Jahr 2016 erwarb die SAZKA-Gruppe einen 32,5%igen Anteil an LOTTOITALIA. Die Lottolizenz gestattet dem Betreiber zwei landesweite Lotterien „Lotto“ und „10e Lotto“ exklusiv zu betreiben.

          • Casinos Austria

            Casinos Austria ist ein 1967 gegründeter internationaler Glücksspielkonzern mit primärem Schwerpunkt auf dem österreichischen Markt.

          • Österreichische Lotterien

            Die Österreichischen Lotterien sind zu einem international renommierten Glücksspielunternehmen herangewachsen, das heute Umsatzerlöse von ca. 3 Milliarden Euro pro Jahr erwirtschaftet.

          Österreichische Lotterien

          Die Österreichischen Lotterien sind zu einem international renommierten Glücksspielunternehmen herangewachsen, das heute Umsatzerlöse von ca. 3 Milliarden Euro pro Jahr erwirtschaftet.

          Über Österreichische Lotterien

          Die Österreichische Lotterien Gesellschaft m.b.H wurde im September 1986 mit dem Ziel gegründet, das "6 aus 45"-Zahlenlotto in Österreich einzuführen und hat sich seitdem zu einer renommierten Glücksspielgesellschaft entwickelt, das heute Umsatzerlöse von ca. 3 Milliarden Euro pro Jahr erwirtschaftet. Die Lotteriegesellschaft bietet eine breite Palette an Qualitäts-Glücksspielen; dabei verhält sich das Unternehmen verantwortungsvoll und innovativ und wahrt den Geist einer partnerschaftlichen Beziehung zum Kunden.

          Weitere Informationen zu den Österreichischen Lotterien finden Sie unter: lotterien.at

          Finanzkennzahlen

          Download von Veröffentlichungen

          Unsere Beteiligungen

          • SAZKA

            SAZKA ist die größte Lotterie- und Wettspielgesellschaft in der Tschechischen Republik, mit einem 95%igen Anteil am Zahlenlotteriemarkt. SAZKA wurde 1956 gegründet und ist eine der bekanntesten Marken in der Tschechischen Republik.

          • OPAP

            OPAP wurde 1958 gegründet und ist der nationale griechische Glücksspielchampion und eine der größten Glücksspielgesellschaften der Welt. OPAP wurde 1999 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

          • LOTTOITALIA

            Im Jahr 2016 erwarb die SAZKA-Gruppe einen 32,5%igen Anteil an LOTTOITALIA. Die Lottolizenz gestattet dem Betreiber zwei landesweite Lotterien „Lotto“ und „10e Lotto“ exklusiv zu betreiben.

          • Casinos Austria

            Casinos Austria ist ein 1967 gegründeter internationaler Glücksspielkonzern mit primärem Schwerpunkt auf dem österreichischen Markt.

          • Österreichische Lotterien

            Die Österreichischen Lotterien sind zu einem international renommierten Glücksspielunternehmen herangewachsen, das heute Umsatzerlöse von ca. 3 Milliarden Euro pro Jahr erwirtschaftet.

          Medienarchiv

          Pressemeldungen

          Herunterladen